Eisenbahnreisen für Eisenbahnfreunde

Seidenstraße 2018

Seidenstraße Teil 2  25.09.2018 - 20.10.2018

Nachdem wir letztes Jahr von Moskau nach Almaty gefahren sind, haben wir 2018 die Fahrt von Almaty bis Shanghai vollendet. Es gab wiederum eine Reihe von Superlativen. Insbesondere ist China das neue Land der unbegrenzten Bahn-Möglichkeiten. Es besitzt das längste Streckennetz und das längste Hochgeschwindigkeitsnetz der Welt. Die längste durchgehende Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Urumqi und Lamzhou mit 1776 km, die höchste Bahnlinie nach Lhasa, die höchste Stückzahl von Einzelserien der CRH-Züge - über 3000 Exemplare,
Höchsgeschwindigkeiten bis 350 km/h usw.


 der Stolz der chinesischen Bahn

Natürlich beendeten wir die Reise nicht schon in Shanghai sondern fuhren weiter nach Peking und von dort in die äußere Mongolei bis Ulan Bator, wo die Reise dann endete.

Ein Teil der Gruppe nahm die Gelegenheit wahr und startete in der futuristuischen kasachischen Hauptstadt Astana und fuhr von dort mit dem Nachtzug nach Almaty. Somit konnte ein weiterer Teil des ausgedehnten kasachischen Eisenbahnnetztes abgefahren werden.


 Ausschnitt des kasachischen Streckennetztes

Hier die einzelnen Zugetappen:

Astana - Almaty  1320 km
Almaty - Urumchi 1006 km
Urumchi - Kumul 537 km
Kumul - Jiayuguan 889 km
Jiayuguan South - Xian North 1265 km
Xian North - Chengdu East 658 km
Chengdu East - Shanghai 2078 km
Shanghai Hongqiao - Tianjin South 1172 km
Tianjin - Peking 117 km
Peking - Ulan Bator 1356 km